Stopp,hier ein paar schokierende Texte ,die wir tier-natur schutzeferein ganz schön fertig machen!!!!!

Fischereiministerium in Ottawa hat die Jagd auf 468′200 Tiere freigegeben. Das sind 20 Prozent meh

TIERE DER TOURISTENFüHRER VERHUNGERN!!!

Das Ausbleiben der Touristen infolge der Unruhen in Aegypten zeigt traurige Auswirkungen: An den beliebten Ausflugszielen der Kairo-Reisenden verhungern die Tiere der Touristenführer, denen das Geld für Futter fehlt. Bilder der Deutschen Presse-Agentur dpa zeigen völlig entkräftete, dem Hungertod nahe und bereits verendete Tiere.
Es mag verständlich sein, dass sich, wie Medien berichten, das Mitgefühl für die Tierbesitzer in Grenzen hält. Ihnen wird vorgeworfen, sie hätten sich in der vergangenen Woche von der Regierungspartei aufwiegeln lassen und seien mit ihren Pferden und Kamelen mitten in die Menge der friedlichen Demonstranten auf den Tahrir-Square hinein galoppiert. Unter den Konsequenzen leiden nun (auch) die Tiere. 

KANADA ERHöHT JAGTQOTEN FüR ROBBEN STARK!!

“In Kanada dürfen in diesem Jahr deutlich mehr Robben als in den Vorjahren getötet werden. Das r als im vergangenen Jahr. (…) Die Robbenjagd in Kanada soll in den nächsten Tagen beginnen. Allein 400′000 Sattelrobben dürfen getötet werden, 70′000 mehr als in der letzten Saison. Die Quote für Kegelrobben steigt von 50′000 auf 60′000 Tiere. Zudem können 8200 Klappmützen (Mützenrobben) gejagt werden. (…) Die Europäische Union hat den Import von Robbenprodukten verboten. Die meisten Abnehmer von Fellen und Fleisch finden die Robbenjäger allerdings in Asien.” $

KEIN IMPFVERBOT FUR GEQUäLTE  TIERE

Pelze aus tierquälerischer Haltung, Jagd oder Tötung dürfen weiterhin in die Schweiz eingeführt werden. Anders als der Nationalrat hat sich der Ständerat gegen ein Importverbot ausgesprochen, und dies bereits zum zweiten Mal. Damit ist das Thema vorläufig vom Tisch.” 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!